Allgemeine Geschäftsbedingung

Lars Mayer MPU-Beratung

 
 

Mit der Buchung des Ter­mins stim­men Sie der All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gung zu.
 

§1 Leistung

1.1 Die Leis­tung umfasst eine ver­kehrsthe­ra­peu­ti­sche Inten­siv­be­ra­tung per Video­te­le­fo­nie mit Dipl.-Psych. Lars May­er. Sie erfolgt nach den Leit­sät­zen der wis­sen­schaft­li­chen Psy­cho­lo­gie des Berufs­ver­bands Deut­scher Psy­cho­lo­gin­nen und Psy­cho­lo­gen BDP.

Die Durch­füh­rung der Inten­siv­be­ra­tung beträgt in der Regel 10 Stun­den, die ein­zeln vom Rat­su­chen­den gebucht und vor­ab gezahlt wer­den. Eine Bera­tungs­stun­de ent­spricht 50 Min. Video­te­le­fo­nie. Der 5-Punk­te-Plan gibt der Bera­tung den Rah­men, in dem eine erfolg­rei­che Bera­tung statt­fin­den kann.

1.2 Die Teil­nah­me an der Inten­siv-Videobe­ra­tung steht jedem offen und bedarf kei­ner Emp­feh­lung. Sie bedeu­tet kei­ne „Wie­der­her­stel­lung der Fahr­eig­nung“ im Sin­ne § 70 Fahr­erlaub­nis-Ver­ord­nung (FeV), kei­ne auto­ma­ti­sche Rechts­fol­ge zur Wie­der­erlan­gung der Fahr­erlaub­nis und kei­ne Sperr­zeit-Ver­kür­zung nach § 69 a StGB. Lars May­er über­nimmt kei­ne Garan­tie für das Gelin­gen der nach­fol­gen­den Fahr­eig­nungs­be­gut­ach­tung. Es sei denn, der Teil­neh­mer absol­viert die zu Beginn der Bera­tung abge­spro­che­ne Anzahl an Bera­tungs­stun­den — min­des­tens aber 10 Bera­tungs­stun­den. Bei schrift­li­cher Vor­la­ge eine nicht bestan­de­nen Zeug­nis­ses der Ver­kehrs­be­hör­de erstat­tet Lars May­er das Hono­rar für sämt­li­che abge­hal­te­nen Bera­tungs­stun­den zurück. In beson­de­ren Här­te­fäl­len behält sich Lars May­er das Recht vor, die Erfolgs­ga­ran­tie früh­zei­tig zurück­zu­zie­hen. Dies kann vor allem dann pas­sie­ren, wenn der zu bera­ten­de Kli­ent unein­sich­tig oder von außer­or­dent­lich schlech­ter Auf­fas­sungs­ga­be ist. Auch bei Kli­en­ten mit erheb­li­chen chro­ni­schen Schä­den durch lang­fris­ti­gen Betäu­bungs­mit­tel-Kon­sum oder ande­ren geis­ti­gen Benach­tei­li­gun­gen kann die Erfolgs­ga­ran­tie zurück­ge­zo­gen wer­den. Das Zurück­zie­hen der Erfolgs­ga­ran­tie oder die Aus­wei­tung des für die Erfolgs­ga­ran­tie not­wen­di­gen Bera­tungs­stun­den-Umfangs geschieht immer früh­zei­tig, unter Begrün­dung und mit ein­deu­ti­gem, unmiss­ver­ständ­li­chem Hin­weis.
 

§2 Teilnahmezertifikat

Hat der Rat­su­chen­de an allen ver­ein­bar­ten Video­te­le­fo­nie-Bera­tungs­stun­den teil­ge­nom­men, bekommt er ein Teil­nah­me­zer­ti­fi­kat aus­ge­stellt. Die benö­tig­ten Stun­den legt Lars May­er ent­we­der im kos­ten­lo­sen Erst­ge­spräch oder in der ers­ten Bera­tungs­stun­de fest.
 

§3 Zahlungsmodalität

Die Ver­gü­tung für Lars May­ers MPU Bera­tung erfolgt online im Kalen­der­mo­dul via Kre­dit­kar­te oder PayPal. Eine Bera­tungs­stun­de kos­tet € 99 und wird ein­zeln gebucht und vor­ab bezahlt. Der Teil­neh­mer ver­pflich­tet sich also zu kei­nem Abon­ne­ment oder ähn­li­chem. Die Ver­gü­tung für eine erfolg­reich abge­schlos­se­ne Bera­tung nach ver­ein­bar­ter Stun­den­zahl beinhal­tet:

· Kom­plet­te Durch­füh­rung und Betreu­ung durch Dipl. Psych. Lars May­er

· Das Lehr­ma­te­ri­al

· Das Teil­nah­me­zer­ti­fi­kat

§4 Termine und Verfügbarkeit

4.1 Der Teil­neh­mer legt bei der Ter­min­ver­ein­ba­rung die Video­te­le­fo­nie-Platt­form für die jewei­li­ge Sit­zung fest und stellt Lars May­er sei­ne Kon­takt­da­ten zur Ver­fü­gung, die nach Voll­endung oder Abbruch der Bera­tung gelöscht wer­den. Für die Ein­rich­tung und Ver­füg­bar­keit ist der Teil­neh­mer selbst ver­ant­wort­lich, eben­so wie für die Qua­li­tät der Inter­net­ver­bin­dung wäh­rend der Bera­tungs­stun­de. Lars May­er ver­pflich­tet sich, jeder­zeit tadel­los funk­tio­nie­ren­de Video­aus­rüs­tung und Inter­net­ver­bin­dung zu haben. Tipps und Infos zu einer tech­nisch gelun­ge­nen Videobe­ra­tung erhal­ten Sie via Email.

4.2 Soll­te ein Teil­neh­mer nicht an der Bera­tung teil­neh­men kön­nen, muss dies min­des­tens 72 Stun­den per Mail an lars@mpumayer.demitgeteilt wer­den. Andern­falls fällt ein Aus­fall­ho­no­rar von 60€ an. Die Bezah­lung des­sen erfolgt über eine Teil­rück­er­stat­tung von 39€ an den Teil­neh­mer.
 

§5 Geheimhaltungsversprechen

Gegen­sei­ti­ges Ver­trau­en ist die Grund­la­ge für eine gelun­ge­ne Bera­tung. Lars May­er geht mit den ihm anver­trau­ten Infor­ma­tio­nen wäh­rend der Bera­tung ver­trau­lich um.
 

§6 Datenschutz-Grundverordnung Art. 6

Lars May­er bekennt sich zur neu­en Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung und einem daten­ar­men Geschäfts­mo­dell. Die ein­zi­gen Daten, die erho­ben wer­den, die­nen der Web­sei­ten­op­ti­me­rung (anony­mi­siert) und der Auf­nah­me oder Auf­recht­erhal­tung des Geschäfts­ver­hält­nis­ses zwi­schen dem Bera­te­nem und Lars May­er. Eine Spei­che­rung per­sön­li­cher Daten hin­sicht­lich des Inhalts der Bera­tung fin­det nicht statt. Mit der Zustim­mung zur AGB haben Sie auto­ma­tisch die Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis genom­men und akzep­tiert.
 

§7 Abbruchsklausel

Soll­te sich wäh­rend der Bera­tung erge­ben, dass eine sinn­vol­le Wei­ter­füh­rung aus ver­kehrs­psy­cho­lo­gi­scher Sicht nicht mög­lich ist, behält sich Lars May­er das Recht vor, die Bera­tung abzu­bre­chen. Vor­ab gezahl­te, aber erst in der Zukunft statt­fin­den­de Ter­mi­ne wer­den in die­sem Fall zurück­ge­zahlt.
 

§8 Schlussbestimmung

Ände­run­gen und Ergän­zun­gen die­ser Ver­ein­ba­rung sind nur in der Schrift­form zuläs­sig. Eine unwirk­sa­me oder unwirk­sam gewor­de­ne Rege­lung hat kei­ne Aus­wir­kung auf die rest­li­chen Bestim­mun­gen die­ser Ver­ein­ba­rung.